Am 27. Januar 2021 jährt sich zum 76. Mal die Befreiung des Vernichtungs- und Konzentrationslagers Auschwitz. Dieser Tag wurde 1996 vom damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus erklärt. 

In der Stadt Detmold sind es traditionell die weiterführenden Schulen, die eine Zentrale Gedenkveranstaltung ausrichten dürfen. Als Städtische Realschule I legen wir den Fokus auf Unmenschlichkeit und Menschlichkeit damals und heute. 

Aufgrund der aktuellen Situation findet keine Gedenkveranstaltung in unserer Schule vor Ort statt. Wir sind jedoch der Meinung, dass die Tradition der Stadt Detmold auf keinen Fall unterbrochen werden darf und wir trotz aller Umstände die Pflicht haben, der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken.

Deshalb richten wir am 27. Januar 2021 die Zentrale Gedenkveranstaltung digital aus. 

Um 9.45 Uhr und 18 Uhr streamen wir unseren Beitrag zur Erinnerungskultur in Detmold. Ab dem 28. Januar ist die gesamte Gedenkveranstaltung dauerhaft auf YouTube abrufbar. 

Pressemitteilung zum Gedenktag

Hier geht's  zur Onlineausstellung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus   

Hinter jedem roten Punkt verbirgt sich ein weiterer Artikel zum Thema UnMenschlichkeit. 

Hier gehts zum YouTube Kanal der Realschule I. Dort könnt ihr auch jederzeit das Video zur Gedenkfeier abrufen!